Schon als Kind verfolgte ich das Renngeschehen vor meiner Haustür in Hockenheim. Aus der Faszination für Rennfahrzeuge sollte Jahre später mein Beruf werden. 1991 wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit und begann meine Laufbahn als Rennfahrer. Nach einigen Jahren führte mich der Rennsport in die Pro Superbike Serie und später über Wildcards zu den Superbike WM-Läufen. Anfang 2000 beendete ich meine aktive Zeit als Rennfahrer und widme mich seither dem Ausbau meiner Racing Werkstatt.

Mein persönlicher Weg zum Rennsport
Um eine Rennmaschine zu bauen, bedarf es etwas mehr als nur teurer Racingteile.

Auch die edelsten Komponenten schaffen keinen Mehrwert, wenn Sie nicht auf Fahrer, Motorrad und Ihren Einsatzzweck abgestimmt sind. Nur ein perfektes Zusammenspiel aller Komponenten bringt ein ausgezeichnetes Ergebnis. Gerne berate ich Sie in allen Fragen zum Thema Rennsport. Ob Einsteiger oder Profi, ich freue mich auf Ihren Besuch, um Ihnen das Beste Ergebnis für Ihren individuellen Einsatz zu ermöglichen.

Die Überarbeitung des Motors bildet die Basis um alle mechanischen Möglichkeiten auszuschöpfen.

Als ich 1991 mit dem Rennsport begann wurde mir schnell klar, dass man mit einem Seriennfahrzeug nicht gewinnen kann. So begann ich meine Motoren zu überarbeiten. 1994 baute ich mit 150 PS einen der stärksten Kawasaki ZXR-750 Motoren seiner Zeit. Als Mechaniker konnte ich mein Wissen permanent ausbauen um als Rennfahrer die Ergebnisse zu testen und weiterzuentwickeln. Dadurch sind viele Maschinen und Spezialwerkzeuge hinzugekommen um komplexe Arbeiten an Motoren durchzuführen.

Ein individueller Umbau Ihres Motorrads bedarf auch eines individuellen Motormanagements.

Aufgrund der elektronischen Weiterentwicklung von Motorrädern können wir heute mit unserem Leistungsprüfstand gezielt Einfluss auf das Motormanagement nehmen. Dies geschieht mittels Power Commander und spezieller Racing-Steuergeräte von Yamaha, Suzuki und Kawasaki. Dieser Schritt verhindert vor allem Schäden am Motor und mögliche Stürze durch falsche Abstimmung.

Fahrwerkstechnik ist ein komplexes Thema. Deshalb ist ein Fahrwerk immer nur so gut wie seine Abstimmung.

Nach meiner Laufbahn als Rennfahrer begann ich mich intensiv mit dem Thema Fahrwerk zu beschäftigen. Dieses Wissen hätte ich in meiner aktiven Zeit gut gebrauchen können. Rückblickend bin ich dankbar über viele Hürden die ich nehmen musste, um das Zusammenspiel von Leistungsentfaltung, Motorbremse und Fahrwerk zu verstehen. Dieses Wissen ist unerlässlich um schnelle Motorräder zu bauen. Des weiteren sind wir ein autorisiertes ÖHLINS-Service-Center.

Ob Profi oder Anfänger, wir freuen uns über Ihren Besuch um unsere Leidenschaft mit Ihnen zu teilen.

Lothar Kraus

Karl-Schiller-Str. 10

76684 Östringen

USt-IdNr. 174977212

Mo      geschlossen

Di-Fr   9.00 - 13.00 und 14.30 - 18.00 Uhr

Sa      10.00 - 14.00 Uhr

Tel      07253-31760

Fax     07253-278579

Email

Urheber- und Nutzungsrecht

Sämtliche auf unserer Website veröffentlichten Informationen (Text- und Bild-Materialien, Grafiken, Ton-, Video- und Animationsdateien) sowie deren Arrangement genießen urheberrechtlichen Schutz. Die Vervielfältigung, Verbreitung, Wieder- bzw. Weitergabe und sonstige Nutzung ist nicht gestattet. Einige Seiten enthalten auch Material, das dem Urheberrecht derjenigen unterliegt, die dieses zur Verfügung gestellt haben. Sämtliche auf unserer Website verwendeten Markenzeichen genießen markenrechtlichen Schutz.

Haftungsausschluss

Obwohl unsere Website sorgfältig erstellt worden ist, können wir keinerlei Garantie für die Fehlerfreiheit der auf den Seiten angebotenen Informationen übernehmen. Lothar Kraus haftet nicht für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung ihrer Website entstehen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.